Kammer der Tieraerztekammer

Arbeitszufriedenheit in der Pferdemedizin und Gemischtpraxis

"Im Rahmen meiner Doktorarbeit zum Thema Arbeitszufriedenheit in der Pferdemedizin und Gemischtpraxis führe ich eine Befragung mittels eines Online Fragebogens durch.

Die Studie beschäftigt sich mit der Unzufriedenheit der Pferdetierärzt*innen im Hinblick auf allgemeine Arbeitszufriedenheit, Arbeitszeiten, Einkommen, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sowie Anforderungen an den/die Tierarzt/-ärztin seitens der Kund*innen und ist ein Projekt der Freien Universität Berlin.

Weiterlesen...

Pilotstudie sucht Teilnehmer:innen (HKP-Mon): Erfassung von Antibiotikaeinsatz und -resistenzen bei Hunden, Katzen und Pferden mit Auswertungssystem

Der Antibiotikaeinsatz bei Tieren wird seit Jahren diskutiert. Bei Masttieren wird der Antibiotikaeinsatz bereits seit einigen Jahren systematisch erfasst. Gemäß EU-Tierarzneimittelverordnung wird es im Zuge der Umsetzung in nationales Recht auch eine zentrale Erfassung der Antibiotikaverbrauchsmengen für Pferde spätestens ab 2026 und für Hunde und Katzen ab 2029 geben.

Mit dem Projekt „HKP-Mon“ der Freien Universität Berlin, das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft finanziert wird und eine Projektlaufzeit von 2021 bis 2024 hat, soll dafür gesorgt werden, dass die Daten zum Antibiotikaeinsatz bei Hunden, Katzen und Pferden ohne großen Aufwand und unbürokratisch von Tierarztpraxen in ein Softwaresystem übertragen werden können. Die Studie wird vom bpt unterstützt (Pressemitteilung).

Weiterlesen...

Studie zur psychischen Belastung der Tierärzteschaft im Arbeitsalltag und im Notfalldienst

TIERÄRZTEKAMMER SACHSEN-ANHALT: AUFRUF ZUR STUDIENTEILNAHME

Der Bereich Arbeitsmedizin der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Leiterin: Frau Prof. Dr. I. Böckelmann) führt in Kooperation mit der Tierärztekammer Sachsen-Anhalt (Präsident: Dr. Klaus Kutschmann) als Assoziationspartner spezielle medizinisch-psychologische Befragungen bei Tierärzten*innen in Deutschland durch. Im Rahmen dieser Studie sollen die Arbeitssituation, die Belastungen und die Beanspruchungen untersucht werden. Ziel der Untersuchungen ist es, den Zusammenhang von Arbeitsbelastung und Gesundheitsstatus zu analysieren. Dafür sind Ihre Angaben zu Ihrer Arbeitssituation und zu Gesundheitsgefährdungen erforderlich, die mithilfe der folgenden Fragebögen zu beantworten sind. Die Teilnahme an diesen Untersuchungen ist freiwillig.

Weiterlesen...

Diskussion zur geplanten Antibiotikagesetzgebung

Ab dem 28.01.2022 ist die VO (EU) 2019/6 über Tierarzneimittel in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union anzuwenden. An diesem Tag wird auch das auf nationaler Ebene von Bundestag und Bundesrat verabschiedete Tierarzneimittelgesetz in Kraft treten. Dieses wird zukünftig die nationalen Regelungen zu Tierarzneimitteln bündeln.
 
Die EU ist derzeit damit beschäftigt, gemäß Art. 37 dieser Tierarzneimittelverordnung, mit Hilfe eines delegierten Rechtsaktes und eines Durchführungsrechtsaktes antimikrobielle Wirkstoffe mit Humanvorbehalt festlegen. Zu diesem Zweck sollen zunächst die Kriterien für deren Bestimmung festgelegt werden, dann die Wirkstoffe selbst anhand dieser zuvor festgelegten Kriterien jeweils unter Berücksichtigung der wissenschaftlichen Beratung der Agentur, der EFSA und anderer einschlägiger Agenturen der Union.
 

Weiterlesen...