• SARS-CoV-2 | Informationen der Tierärztekammer Nordrhein

    Um die Informationen der Tierärztekammer Nordrhein zum Thema SARS-CoV-2 abzurufen, klicken Sie auf untenstehenden Link: >> Informationen der Tierärztekammer Nordrhein << Weiterlesen
  • Informationen zur Geflügelpest (HPAI)

    Europaweit wurden seit Oktober 2020 Ausbrüche des Geflügelpestvirus HPAI (Hochpathogene Aviäre Influenza) nachgewiesen. Umgangssprachlich auch "Vogelgrippe". Unter anderem in den Niederlanden, Großbritannien sowie in Frankreich. Es wird vermutet, dass Zugvögel das Virus eintragen.   Weiterlesen
  • Informationen zur Afrikanischen Schweinepest (ASP)

    Nordrhein-Westfalen: Neue Beihilfe zur Früherkennung der Afrikanischen Schweinepest (ASP): Informationen zur Beihilfe bzw. - in Form weiterführender Links - zum freiwilliges Früherkennungsprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen zur Anerkennung als ASP-Statusbetrieb finden Sie auf der Homepage der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.   Weiterlesen
  • Wolfsmanagementplan für NRW

    Aus aktuellem Anlass finden Sie den verlinkten "Wolfsmanagementplan für NRW - Handlungsleitfaden für das Auftauchen einzelner Wölfe" vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen. Weiterlesen
  • Berufsausbildungsvertrag - Vertragsabschluss

    Die Tierärztekammer Nordrhein ist laut Berufsbildungsgesetz sowie für die Eintragung der abgeschlossenen Berufsausbildungsverträge als auch für die ordnungsgemäße Durchführung der Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten im Kammerbereich Nordrhein zuständig. Für den Vertragsabschluss von Ausbildungsverträgen stellen wir Ihnen nachfolgend alle erforderlichen Unterlagen online zur Verfügung und erläutern Ihnen die weiteren Schritte. Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Aktuelle Themen

Coronavirus - Covid-19


WDR Beitrag zum Thema: Impfungen durch die Tierärzteschaft und Priorisierung bei Impfstoffvergabe
Zum vorgenannten Thema hat der WDR in seiner Sendung "Hier und heute" am 29. März 2021 ein Interview ausgestrahlt. Wir verlinken nachfolgend den entsprechenden Beitrag in der WDR-Mediathek.

Meldung an das Gesundheitsamt
"Melden Sie nur begründete Verdachtsfälle an das zuständige Gesundheitsamt. Bei Fällen unter differenzialdiagnostischer Abklärung ist eine Meldung an das Gesundheitsamt nicht erforderlich. Im Falle eines positiven Laborergebnisses erfolgt die Meldung über das Labor an das Gesundheitsamt."

(Quelle: https://www.kvhh.net/kvhh/pages/index/p/1409)

Das für Sie zuständige Gesundheitsamt finden Sie mit der Hilfe der Suchfunktion auf der Internetseite des Robert Koch Institut unter: https://tools.rki.de/PLZTool/

Weiterlesen...

Warnung! Rechnungen der Net Partner GmbH (Deutsches Firmenverzeichnis).

Aus aktuellem Anlass sprechen wir folgende Warnung aus:
 
Seit einigen Tagen sendet die Net Partner GmbH Rechnungen unter anderen an Mitglieder der Tierärztekammer Nordrhein und fordert einen in der Regel vierstelligen Betrag für die Darstellung der Kontaktdaten von Tierarztpraxen pp. in dem "Deutschen Firmenverzeichnis".
 
Diese Rechnungen entbehren nach bisherigem Kenntnisstand jeder Grundlage.
 
Sollte Ihnen eine solche Rechnung zugehen, sollten Sie diese vorsorglich und schnellstmöglich anfechten.
 
Diese Warnung beruht auf einer gewissenhaften Recherche, ersetzt aber keine anwaltliche Beratung.

Online-Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz für Tierärztinnen und Tierärzte

100% Online-Kurs
zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz nach
§ 48 Strahlenschutzverordnung
für Tierärztinnen und Tierärzte
 
E-Learning (50%) vom 14.07.2021 bis 04.08.2021
Live-Online-Seminar (50%) am
11.08.2021 um 16:00-19:00 Uhr/ Testat 19:30- 20:30 Uhr
18.08.2021 um 15:30-18:30 Uhr/ Testat 19:00-20:00 Uhr
22.09.2021 um 16:00-19:00 Uhr/ Testat 19:30-20:30 Uhr
18.09.2021 um 10:00-13:00 Uhr und 13:30-16:30 Uhr/ Testat 17:00-18:00 Uhr
25.09.2021 um 10:00-13:00 Uhr und 13:30-16:30 Uhr/ Testat 17:00-18:00 Uhr
 
(Reservierung zum Live-Online-Seminar ab dem 04.08.2021 online möglich)
 
Fachlicher Leiter: Prof. Dr. M. Sager
Referenten: Prof. Dr. M. Sager, Dr. rer. nat. K. Muskalla, Dr. med. vet. G. Bolln,  Dr. med. vet. J.-G. Kresken
 
Die Kursgebühr beträgt 249,00 EUR.
 
Schnellzugriff (Links) 
Anmeldeformular (direkt am PC ausfüllbar!)
 

Weiterlesen...

Öffnung der gesamten Prioritätsgruppe 3 in Arztpraxen

Am 06.05.2021 hatten wir Sie darüber informiert, dass für bestimmte Personengruppen aus der Prioritätsgruppe 3 die Impfterminvergabe geöffnet wurde. Die Tierärzteschaft war explizit nicht genannt. Mit einer Pressemitteilung vom 12.05.2021 teilte das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) nunmehr mit, dass Arztpraxen bereits jetzt im Rahmen der zur Verfügung stehenden Impfstoffe allen Personen, die nach der Coronavirus-Impfverordnung des Bundes zur erhöhten Priorität gehören (Priorität 3, § 4 CoronaImpfV), ein Impfangebot unterbreiten können. Auch wenn wir - nach mehrfachen Nachfragen - vom MAGS noch keine offizielle Bestätigung haben, dass Tierärzte und deren Personal nach § 4 Abs. 1 Nr. 5 CoronaImpfV der Prioritätsgruppe 3 angehören, empfehlen wir Ihnen, sich an Ihre Arztpraxis zu wenden. Als Bescheinigung zur Zugehörigkeit zur Prioritätsgruppe 3 nutzen Sie bitte dieses Formular und kreuzen die vierte Auswahlmöglichkeit an. Welche Personen in besonders relevanter Position in Ihrer Praxis/Klinik/Einrichtung tätig sind, müssen Sie im Einzelfall entscheiden.
Gleichwohl möchten wir darauf hinweisen, dass der Impfstoff in den Arztpraxen noch sehr begrenzt und der Andrang in den Praxen groß ist.