• Einreise mit Heimtieren aus der Ukraine

    Die Tierärztekammer Nordrhein informiert auf dieser Sonderseite zu aktuellen Bestimmungen und Pressemitteilungen.   Weiterlesen
  • SARS-CoV-2 | Informationen der Tierärztekammer Nordrhein

    Um die Informationen der Tierärztekammer Nordrhein zum Thema SARS-CoV-2 abzurufen, klicken Sie auf untenstehenden Link: >> Informationen der Tierärztekammer Nordrhein << Weiterlesen
  • Informationen zur Geflügelpest (HPAI)

    Neuer Informationsflyer des Landwirtschaftsministeriums! Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MULNV) informiert in seiner Pressemitteilung vom 14.03.2022: "[…] Die Gefahr des Auftretens von Geflügelpestfällen ist nach wie vor nicht gebannt. Geflügelhalter müssen weiterhin außerordentlich wachsam sein. […] Wichtige Informationen zur Geflügelpest und den erforderlichen Vorsorgemaßnahmen hat das nordrhein-westfälischen Landwirtschaftsministerium in einem aktuellen Flyer gebündelt. Weiterlesen
  • Informationen zur Afrikanischen Schweinepest (ASP)

    Nordrhein-Westfalen: Neue Beihilfe zur Früherkennung der Afrikanischen Schweinepest (ASP): Informationen zur Beihilfe bzw. - in Form weiterführender Links - zum freiwilliges Früherkennungsprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen zur Anerkennung als ASP-Statusbetrieb finden Sie auf der Homepage der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.    Weiterlesen
  • Wolfsmanagementplan für NRW

    Wir informieren Sie unter nachfolgendem Link über die Mitteilung des Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen:  https://www.umwelt.nrw.de/presse/detail/kabinett-beschliesst-neue-wolfs-verordnung-fuer-nordrhein-westfalen-1648135163 Zudem finden Sie den verlinkten "Wolfsmanagementplan für NRW - Handlungsleitfaden für das Auftauchen einzelner Wölfe" vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen. Weiterlesen
  • Berufsausbildungsvertrag - Vertragsabschluss

    Die Tierärztekammer Nordrhein ist laut Berufsbildungsgesetz sowie für die Eintragung der abgeschlossenen Berufsausbildungsverträge als auch für die ordnungsgemäße Durchführung der Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten im Kammerbereich Nordrhein zuständig. Für den Vertragsabschluss von Ausbildungsverträgen stellen wir Ihnen nachfolgend alle erforderlichen Unterlagen online zur Verfügung und erläutern Ihnen die weiteren Schritte. Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Aktuelle Themen

NEU! Praxismanager:in (m/w/d) mit Zertifikat der Tierärztekammer Nordrhein

Zertifizierte Fortbildung zur Zukunfts- und Wettbewerbssicherung Ihrer Tierarztpraxis:
 
Aufgrund des großen Interesses und der positiven Resonanz bieten wir ab Herbst 2022 und ab Frühjahr 2023 erneut das Seminar für Praxismanager:innen an.
 
Der Tierärztemarkt befindet sich im Wandel: Insbesondere Personalmangel, gesetzliche Vorgaben, Notdienst pp. stellen Praxen und Kliniken vor große organisatorische Herausforderungen. Flexibilität in der Praxisführung, den Organisationsstrukturen und dem Personalmanagement ist neben der Fachkompetenz von Inhabern und Mitarbeitern unverzichtbar.
 
Dies sind nicht zu unterschätzende Herausforderungen, welche im Tagesgeschäft einer Praxis oder Klinik durch die Inhaber allein häufig nicht zu bewältigen sind. Darum ist eine qualifizierte "Zwischenebene" sehr zu empfehlen. Erst recht in einer Klinik.
 
Wir, die Akademie-Life-Balance in Kooperation mit der Tierärztekammer Nordrhein, bieten Ihnen diese Unterstützung bzw. Lösung durch eine Qualifizierungsmaßnahme "aus der Praxis für die Praxis" an:
 
Das langjährige und praxisorientierte Know-how der Tierärztekammer Nordrhein in Kombination mit der Erfahrung der Akademie-Life-Balance im Rahmen der Prozessoptimierung vieler Tierarztpraxen, Tiergesundheitszentren und auch Tierkliniken führte im Ergebnis zu dieser zertifizierten Ausbildung.
 

Weiterlesen...

Coronaschutz: Was ist seit dem 20.03.2022 zu beachten?

UPDATE, 20.06.2022: Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) informiert mit Pressemitteilung vom 20.06.2022, dass die "Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung - CoronaSchVO)" vom 01.04.2022, die ursprünglich bis zum 24.05.2022 gelten sollte, ohne wesentliche Änderungen um eine Woche verlängert werde. Die dann ab dem 25.06.2022 geltende Fassung umfasst also auch keine Änderungen speziell für Heilberufsgruppen bzw. für die Tierärzteschaft. Die Ausführungen in den vorangehenden Beiträgen haben unverändert Bestand. Die CoronaSchVO in vorbezeichneter Fassung gilt zunächst bis zum 30.06.2022. Sie löst die Verordnung in der vom 26.05.2022 bis 24.05.2022 geltenden Fassung ab.

 

Weiterlesen...