Kammer der Tieraerztekammer

NEU: Hybrid - Fortbildungsveranstaltung für Nutztierpraktiker (Rind)

Bitte merken Sie sich vor:

Wir bieten gemeinsam mit dem Tiergesundheitsdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen eine Fortbildungsveranstaltung für Tierärzten/-innen und interessierte Kolleg/innen in hybrid (Präsenz/online) Form an.

Datum: Mittwoch, 01. Dezember 2021

1. Seminar: - Hybrid-Fortbildungsveranstaltung für Nutztierpraktiker (Rind) 
    Uhrzeit: 14:00– 18:00 
Veranstaltungsort:  

Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Riswick
Elsenpaß 5, 47533 Kleve

ATF-Anerkennung   4 Stunden 


Das finale Programm sowie das zu verwendende Anmeldeformular werden wir Ihnen zeitnah auf dieser Seite verkünden und Ihnen per E-Mail zusenden. Wir erinnern daran, dass dies nur möglich ist, sofern Sie der Tierärztekammer Nordrhein die Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse erteilt haben. Hierfür können Sie auf das Formular zurückgreifen, welches über die Homepage der Tierärztekammer Nordrhein bereitgestellt wird.

ABGESAGT: Präsenz – Qualitätsmanagement in der Tierarztpraxis: Unumgänglich oder überflüssig? Für Tierärzte und Tierärztinnen, Praxismanager:innen sowie Teamleiter:innen

UPDATE: Die Mindestteilnehmerzahl wurde nicht erreicht. Das Seminar "Qualitätsmanagement in der Tierarztpraxis - Unumgänglich oder überflüssig" findet daher nicht statt.

Wir bieten Tierärzten:innen und TFAs und Praxismanager:innen erneut ein Kommunikations-Seminar in digitaler Form an.
Datum: Mittwoch, 29. September  2021 Abgesagt.

1. Seminar: - Qualitätsmanagement in der Tierarztpraxis - Unumgägnlich oder überflüssig?
    Uhrzeit: 09:30 – 15:30 
Veranstalter:   Tierärztekammer Nordrhein
Referentin:   Frau Dipl. Ing. und Dipl. Wirtschaftsing. Claudia Hilbertz und Frau Dr. Beate Seifert

 ! Bitte beachten Sie dabei die wichtigen Hinweise am Ende des Beitrags!

Weiterlesen...

NEU! Praxismanager/-in (m/w/d) mit Zertifikat der Tierärztekammer Nordrhein

Fortbildung zur Zukunfts- und Wettbewerbssicherung Ihrer Tierarztpraxis:
 
UPDATE: Die Mindestteilnehmerzahl für alle Seminargruppen wurde erreicht, d. h. die Veranstaltungen finden statt. Für die Gruppe 1 (mittwochs) ist noch ein Platz frei. Für Gruppe 2 (freitags) sind noch wenige Plätze frei. Wir freuen uns über weitere Anmeldungen.
 
Der Tierärztemarkt befindet sich im Wandel: Insbesondere Personalmangel, gesetzliche Vorgaben, Notdienst pp. stellen Praxen und Kliniken vor große organisatorische Herausforderungen. Flexibilität in der Praxisführung, den Organisationsstrukturen und dem Personalmanagement ist neben der Fachkompetenz von Inhabern und Mitarbeitern unverzichtbar.
 
Dies sind nicht zu unterschätzende Herausforderungen, welche im Tagesgeschäft einer Praxis oder Klinik durch die Inhaber allein häufig nicht zu bewältigen sind. Darum ist eine qualifizierte "Zwischenebene" sehr zu empfehlen. Erst recht in einer Klinik.
 
Wir, die Akademie-Life-Balance in Kooperation mit der Tierärztekammer Nordrhein, bieten Ihnen diese Unterstützung bzw. Lösung durch eine Qualifizierungsmaßnahme "aus der Praxis für die Praxis" an:
 
Das langjährige und praxisorientierte Know-how der Tierärztekammer Nordrhein in Kombination mit der Erfahrung der Akademie-Life-Balance im Rahmen der Prozessoptimierung vieler Tierarztpraxen, Tiergesundheitszentren und auch Tierkliniken führte im Ergebnis zu dieser zertifizierten Ausbildung.
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
 
Für weitere Informationen klicken Sie hier: Vorstellungsvideo der Akademie-Life-Balance.
 
Hier geht es zur Anmeldung: Online-Anmeldeformular.
 

Weiterlesen...

Neue Coronaschutzverordnung ab 23.08.2021: Keine Änderungen für die Tierärzteschaft

Die Beschlüsse der Bund-Länder-Beratungen vom 10. August 2021 wurden durch das Land NRW in der neuen Coronaschutzverordnung  nebst Anlage  umgesetzt. Die neue Verordnung trat am 23. August 2021 in Kraft und ist zunächst bis zum 17. September 2021 befristet. Für die tierärztliche Berufsausübung bleibt es nach § 2 Abs. 4 der Coronaschutzverordnung dabei, dass die jeweils aktuell geltenden Empfehlungen und Richtlinien des Robert Koch-Instituts beachtet werden sollen. Das Tragen einer Maske in Tierarztpraxen ist auch weiterhin verpflichtend.
 
Die sogenannte 3G-Regel, die für bestimmte Bereiche ab einer 7-Tage-Inzidenz von 35 greift, gilt für Tierarztpraxen nicht. D. h. eine Zugangsbeschränkung in der Form, dass nur geimpfte, genesene oder getestete Personen Zutritt erhalten, besteht grundsätzlich nicht.