Versorgungswerk der Tieraerztekammer

Entgelt-Grenze bei Mini-Jobs

Die Entgelt-Grenze für Mini-Jobs erhöht sich ab 01.01.2013 von € 400,01 auf € 450,00.

Sie gilt für alle neuen geringfügigen Beschäftigungen, die ab 01.01.2013 mit einem regelmäßigen monatlichen Arbeitsentgelt von bis zu max. € 450,00 beginnen.

Diese Beschäftigungen werden mit 18,9% rentenversicherungspflichtig. Der Arbeitgeber trägt wie bisher 15,0%. Die Zuzahlung durch den Arbeitnehmer wird zur Pflicht. Ab Januar 2013 liegt der Zuzahlungsbetrag bei 3,9%. Arbeitnehmer, die das nicht möchten, müssen dies schriftlich beim Arbeitgeber beantragen.
 
Für bestehende geringfügige Beschäftigungen (bis € 400,00), die über den 31.12.2012 hinaus andauernd geringfügig entlohnt werden, sind umfangreiche Übergangsregelungen zu berücksichtigen.

Die Entgelt-Grenze für Midi-Jobs erhöht sich ab 01.01.2013 von € 800,01 auf € 850,00. Für bestehende und neue Beschäftigungen gilt ab 01.01.2013 eine neue Gleitzonenformel. Auch hier sind Übergangsregelungen zu berücksichtigen.

Bei Fragen zu Mini-Jobs/Midi-Jobs wenden Sie sich an Ihren Arbeitgeber, an einen Steuerberater oder an Ihr zuständiges Versorgungswerk.