tieraerztliche-hausapotheke

SARS-CoV-2 | Informationen der Tierärztekammer Nordrhein

Über diese Seite informieren wir Sie zum Thema Covid-19. Hier werden unsere empfohlenen Maßnahmen, Newsletter und weitere Kammerinformationen veröffentlich.

Bitte informieren Sie sich tagesaktuell über neue Beiträge.

 

 

[Archiv] Neue Coronaschutzverordnung ab 16.12.2020: Kein Lockdown für die Tierärzteschaft

Nach dem Wortlaut der "Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung - CoronaSchVO)" vom 30.11.2020 in der ab 16.12.2020 geltenden Fassung ist die tierärztliche Tätigkeit in Nordrhein-Westfalen weiterhin zulässig. Das heißt Tierarztpraxen und Kliniken können ihre Arbeit unter Berücksichtigung der bekannten Auflagen, wie zum Beispiel Wahrung des Mindestabstands, Verwendung von Mund-Nasen-Bedeckungen bzw. Alltagsmasken, Umsetzung der Hygiene- und Infektionsschutzanforderungen pp., fortsetzen. Bei Durchführung ihrer Tätigkeit sollen die Angehörigen der Tierärzteschaft die jeweils aktuell geltenden Empfehlungen und Richtlinien des Robert-Koch-Instituts beachten.
 
Hinweis: Die Coronaschutzverordnung gibt Kreisen und kreisfreien Städten unter bestimmten Voraussetzungen das Recht zusätzliche Maßnahmen anzuordnen, die über jene der Coronaschutzverordnung hinausgehen. Solche Vorkehrungen dürften erfahrungsgemäß allgemeiner Natur sein. Es ist also nicht zu erwarten, dass etwaige zusätzlichen Anforderungen speziell auf Heilberufsgruppen zugeschnitten sind. Dennoch empfehlen wir, dass Sie sich über den Internetauftritt und/oder das Amtsblatt Ihres Kreises bzw. Ihrer Kommune informieren, ob besondere Auflagen bestehen.
 

Weiterlesen...

SARS-CoV-2 / Covid-19: Finanzielle Hilfen für Angehörige der Tierärzteschaft (Überblick)

Die Tierärztekammer Nordrhein hat für Sie eine Auflistung der finanziellen Hilfen für Angehörige der Tierärzteschaft zusammengestellt. Gerne informieren wir Sie, als unsere Tierärzteschaft, nachfolgend über die einzelnen Hilfspakete. Bitte beachten Sie dabei die einzelnen Fristen der Antragstellung.
 

Weiterlesen...

[Archiv] Priorisierung der systemrelevanten Berufsgruppen der Tierärztinnen und Tierärzte, Tiermedizinischen Fachangestellten und Tierpfleger bei der Impfstoffzuteilung

UPDATE: Es liegen aktuellere Informationen vor. Einzelheiten finden sie hier.
 
Als Ihre Standesvertretungen sind die Tierärztekammern Nordrhein und Westfalen-Lippe mit gestrigem Schreiben an das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen herangetreten, um zu erwirken, dass o. g. Berufsgruppen bei der bevorstehenden Impfstoffverteilung in die Gruppe der vorrangig zu berücksichtigenden Empfänger aufgenommen werden.
 
Bereits mit Schreiben vom 23. März 2020 bestätigte Frau Bundesministerin Klöckner die Systemrelevanz der Tierärzteschaft, der Tiermedizinischen Fachangestellten sowie der Tierpfleger, um somit die veterinärmedizinische Grund- bzw. Notfallversorgung aufrecht zu erhalten.
 

Weiterlesen...

Corona-Meldepflicht für Haustiere beschlossen

Der Bundesrat stimmte in der Sitzung am 03.07.2020 der "Dritten Verordnung zur Änderung der Verordnung für meldepflichtigen Tierkrankheiten" vom 12.06.2020 zu, welche die Einführung der Corona-Meldepflicht für Haustiere zum Gegenstand hat. Die Verordnung wurde am 13.07.2020 im  Bundesgesetzblatt verkündet und trat am Folgetag in Kraft.

Die Meldepflicht besteht damit seit dem 14.07.2020.

Wir betonen, dass sich die Meldepflicht auf das neuartige Corona Virus (SARS-CoV-2) beschränkt. Andere Viren des Corona-Stamms sind nicht meldepflichtig.

Mit der Meldepflicht ist keine Pflicht der Tierhalter verbunden ihr Tier auf SARS-CoV-2 testen zu lassen.

Weiterlesen...

SARS-CoV-2/Covid-19: Welche Rolle spielen Haus- und Nutztiere?

Stellungnahme des Friedrich-Loeffler-Instituts vom 26.06.2020

FAQ SARS-CoV-2/Covid-19: Welche Rolle spielen Haus- und Nutztiere?

Susceptibility of ferrets, cats, dogs, and other domesticated animals to SARS–coronavirus 2

Abstract
Severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 (SARS-CoV-2) causes the infectious disease COVID-19, which was first reported in Wuhan, China in December, 2019. Despite the tremendous efforts to control the disease, COVID-19 has now spread to over 100 countries and caused a global pandemic. SARS-CoV-2 is thought to have originated in bats; however, the intermediate animal sources of the virus are completely unknown. Here, we investigated the susceptibility of ferrets and animals in close contact with humans to SARS-CoV-2. We found that SARS-CoV-2 replicates poorly in dogs, pigs, chickens, and ducks, but ferrets and cats are permissive to infection. We found experimentally that cats are susceptible to airborne infection. Our study provides important insights into the animal models for SARS-CoV-2 and animal management for COVID-19 control.
 

Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO)
In der ab dem 27. April 2020 gültigen Fassung
 
Wir machen Sie auf untenstehenden Auszug des § 12a Abs. 2 CoronaSchVO aufmerksam. Dort ist neu geregelt:
 
Auszug aus der o. g. Verordnung
„(2) Beschäftigte und Kunden sind zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Sinne von Absatz 1 Satz 3 verpflichtet
3. in Arztpraxen und ähnlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens,
Dies gilt nicht für Kinder bis zum Schuleintritt und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können. Die Verpflichtung nach Satz 1 kann für Beschäftigte durch gleich wirksame Schutzmaßnahmen (Abtrennung durch Glas, Plexiglas o.ä.) ersetzt werden.“
 
Unter "ähnlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens" sind selbstverständlich auch die Tierarztpraxen und Tierkliniken zu zahlen, sodass auch hier die o. g. Verpflichtung besteht.
 
Die komplette CoronaSchVO finden Sie unter

Soforthilfe für Tierheime in Corona-Zeiten: Unbürokratisches Antragsverfahren gestartet

Wir machen Sie auf nachfolgenden Link des Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- u. Verbraucherschutz des Landes NRW aufmerksam:

https://www.umwelt.nrw.de/presse/detail/soforthilfe-fuer-tierheime-in-corona-zeiten-unbuerokratisches-antragsverfahren-gestartet-1587116259