kontakt

Pharmakovigilanz-Erfassungsbogen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das in den letzten beiden Jahren gehäuft auftretende Phänomen der Hämorrhagischen Diathese bei neugeborenen Kälbern (das sogenannte „Blutschwitzen“) ist zurzeit Gegenstand intensiver Forschung. Die Ursache ist bisher noch nicht geklärt. Da Arzneimittel, insbesondere Impfstoffe, als (Mit-) Auslöser in Frage kommen, wird die Thematik auch unter dem Aspekt der Pharmakovigilanz untersucht.

Die beiden für die Arzneimittelsicherheit zuständigen Bundesoberbehörden BVL und PEI haben daher einen Fragebogen entwickelt, der den spezifischen Aspekten dieser Erkrankung in Bezug auf die Pharmakovigilanz Rechnung trägt. Der Fragebogen sowie ein Übersichtsartikel zur Erkrankung können auf der Homepage des Paul-Ehrlich-Instituts eingesehen werden (http://www.pei.de/hd">www.pei.de/hd). Bisher sind jedoch erst wenige Nebenwirkungsmeldungen zu diesem Krankheitsbild eingegangen. Wir möchten Sie deshalb bitten, die Tierärztinnen und Tierärzte in Ihrem Bundesland auf das Formblatt aufmerksam zu machen. Die LTK Hessen hat heute bereits den beigefügten Text über ihren Email-Verteiler geschickt.

Wir erhoffen uns hiervon eine Verbesserung der Datenlage.

Vollständige Information

Phv-Fragebogen