allgemein der Tieraerztekammer

Gifttiergesetz tritt am 01.01.2021 in Kraft: Die Haltung giftiger Tiere muss bis Ende Juni 2021 gemeldet werden

Die Tierärztekammer Nordrhein informierte bereits im Juni 2020 über den Beschluss des Landtags Nordrhein-Westfalen, mit dem das "Gesetz
zum Schutz der Bevölkerung vor sehr giftigen Tieren (Gifttiergesetz – GiftTierG NRW)" verabschiedet wurde.
 
Das GiftTierG NRW trat am 01.01.2021 in Kraft.
 
Es begründet das grundsätzliche Verbot der Haltung und Neuanschaffung jener giftigen Tiere, auf welche das Gesetz Anwendung findet.
 

Weiterlesen...

Landtag beschließt Gifttiergesetz

Elektronische Kennzeichnung von Haustieren

Die Pressestelle des Bundesverband für Tiergesundheit veröffentlicht unter nachfolgendem Link aktuelle Informationen zum Thema elektronische Kennzeichnung von Haustieren.
 

 

Probleme beim tierärztlichen Notdienst

Verfasserin: Dr. Viola Hebeler
 
Tierärztliche Notfallversorgung
Schreck am Abend… Der Hund ist krank! Tierbesitzer merken es immer öfter, es ist nicht mehr so
einfach, für einen „tierischen“ Notfall nachts oder am Wochenende tierärztliche Hilfe zu
bekommen. Tierarztpraxen haben geschlossen, bei Anrufen erreicht man nur die Mailbox, und
auch bei der Tierklinik im Nachbarort (die seit neuestem Tiergesundheitszentrum heißt) ist keiner
mehr da.

Was ist da passiert? Tierärzte sind doch dazu da, Tieren zu helfen, wenn Not am Mann ist - und
wie weiland James Herriot - ständig und immer. Oder nicht?
 
Im Grunde hat das Problem mehrere Ebenen, die sich seit neuestem unglücklich addieren.
 

Weiterlesen...